Die komplexe Polarität von Mann und Frau

Aufgrund der komplexen Polarität von Mann und Frau, also des „ganzen Menschen“, gibt es einen Effekt, der die energetischen Fähigkeiten eines Einzelnen um ein vielfaches übersteigt: es ist dies die unheimliche Sexualmagie, die meist gleich in die „schwarze Ecke“ gestellt wird.

Die komplexe Polarität von Mann und Frau ist eine dem Universum innewohnende Urkraft. Ohne Polarität gäbe es nicht mal ein Fuzzelchen Materie. Das wird in der „Wissenschaft“ zumeist unter den Tisch gekehrt und ist den „Wissenschaftlern“ vielleicht in der vollen Bedeutung auch gar nicht bewußt. Elementarteilchen, Moleküle und auch lebendige Zellen könnten ohne Polarität gar nicht existieren. Polarität erzeugt Spannung und Energie. Und so ist auch die Beziehung zwischen Mann und Frau in ihrem Wesen polar – beide sind voneinander absolut abhängig. Es ist jedoch eine Art komplexer Polarität, die „Pole“ können unabhängig voneinander herumlaufen und sind auf den ersten Blick nicht voneinander abhängig. Nachdem das ganze Universum fraktal strukturiert ist, setzt sich die Polarität natürlich auch im Inneren fort und kann sich auf unterschiedliche Weise zum Ausdruck bringen.

Es ist bekannt, daß eine gut funktionierende „Beziehung“ beiden Partnern Kraft gibt, ihr Leben zu „meistern“ und oft auch noch über sich selbst hinauszuwachsen. Vereinfacht kann man sich das wie eine Batterie vorstellen. Ein Pluspol und ein Minuspol in der richtigen Umgebung angeordnet erzeugen Energie.

Komplexe Polarität

Horizontale und vertikale Polarität

Transpersonal-spirituelle Sexualmagie ist eine Methode, diese Energiegewinnung zu optimieren. http://sexualmagieschule.org/

Shiva und Shakti

Die polare Urkraft der Sexualität

So, jetzt sind wir an dem Punkt, wo immer der Einwand von der „schwarzen Magie“ kommt, die ja hinter der so teuflischen Sexualmagie steckt. Das möchte ich jetzt mal klarstellen. Magie ist weder „Schwarz“ noch „Weiß“ – sie ist wie Physik, es kommt darauf an, was man daraus macht…..

Gehen wir wieder zurück zu unserer Batterie. Nehmen wir als Beispiel eine Kohle-Zink-Batterie. Die beiden Pole erzeugen sehr gut Energie – nur der Zink, der löst sich dabei vollständig auf und die Batterie ist dann leer…..

Das ist die Beschreibung von „schwarzer“ Sexualmagie, die immer das Ego der schwarzen Kohle stärkt und den weiblichen Pol bis zur Vernichtung schwächen kann. Nun gibt es aber auch den allseits bekannten Bleiakkumulator, der als Autobatterie weithin bekannt ist. Hier arbeiten die beiden Pole ganz anders zusammen. Durch ihre Anordnung können sie von außen aufgeladen werden, geben die aufgenommene Energie gemeinsam wieder ab und können immer wieder aufgeladen werden, ohne daß einer der Pole dabei zu Schaden kommt. Das ist die Beschreibung von „weißer“ Sexualmagie, oder auch transpersonale Sexualmagie. Beispiele hinken immer ein bißchen – aber ich glaube, so wird es klar, was abläuft. Es wird dabei wohl auch klar, daß man mit Hilfe der transpersonalen Methode sehr viel mehr Energie gewinnen kann, als ein „Egomagier“ je mobilisieren kann.

Das ist auch der eigentliche Grund für die Verteufelung: Solche Energien dürfen nicht in die Hand des auszubeutenden Volkes gelangen. Wo kämen wir denn da hin?

3 thoughts on “Die komplexe Polarität von Mann und Frau”

  1. Annegret says:

    Gefällt mir sehr gut u. leuchtet vollkommen ein. Das Thema interessiert mich besonders seit ich vor knapp 5 Jahren auf meine Dualseele getroffen bin. Das ist ein sehr interessanter Fall von Energieaustausch. Leider befindet sich unsere Beziehung immer noch nur auf geistiger Ebene. Aber Dualseelen sind ja eine Seele in zwei Körpern u. sie sind nicht zu trennen. Der Energieaustausch klappt auch auf dieser Ebene.

    1. Profilbild von Markus Merlin
      Markus Merlin says:

      Danke für Deinen Kommentar! Ja, da ist noch einiges „unerforscht“ – aber gerade da kommt die „Energie“ her….

  2. Profilbild von Michael Bohl
    Michael Bohl says:

    Markus, das erlebe ich in meiner Partnerschaft auch so. Der Artikel kommt übrigens wesentlich klarer auf den Punkt. Kompliment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen